Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Ausflug mit dem Vogelwart

Gollwitz Ausflug mit dem Vogelwart

Auf der Vogelschutzinsel Langenwerder bei Poel führt ein Fachmann Gäste über das Eiland / Doch zuvor müssen alle durch das Stück Ostsee zwischen den beiden Inseln waten

Voriger Artikel
Gützkow
Nächster Artikel
Wo Schmetterlinge verwöhnt werden

Vogel-Experte Veiko Lehsten (re.) erklärt die Verhaltensregeln auf der Vogelschutzinsel Langenwerder nachdem er mit seinen Gästen von Poel aus, vom Gollwitzer Strand, durchs Wasser gewatet ist.

Quelle: Fotos: Manuela Wilk

Gollwitz. Nicht einmal hundert Meter trennen die Inseln Poel und Langenwerder. Doch während sich am Strand von Gollwitz auf Poel die Urlauber tummeln, ist die andere Uferseite menschenleer. Langenwerder ist Naturschutzgebiet und darf ausschließlich bei Führungen betreten werden.

„Rundgänge bieten wir erst nach der Brutsaison an, um die Vögel möglichst nicht zu stören“, sagt Veiko Lehsten vom Verein Langenwerder. Die hundert Engagierten kümmern sich außerdem um die geschützten Inseln Walfisch in der Wismarbucht und Kieler Ort im Salzhaff bei Rerik.

Die Gäste sind gespannt auf den Ausflug. „Wir interessieren uns für die Pflanzen- und Tierwelt. Es ist großartig, das Naturschutzgebiet aus der Nähe sehen zu können“, sagt Franziska Göhring, Tierärztin aus Leipzig. 15 Gäste wollen mit dem Vogelwart das geschützte Eiland betreten. „Ich bin für eine Woche der ,Betreuer der Insel’“, scherzt er.

Der 42-Jährige verbringt seinen Urlaub auf dem 20 Hektar großen Landstrich. Unterschlupf finden er, seine Frau und die zwei Kinder in einer Hütte auf der Insel. Trinkwasser und Lebensmittel muss er herübertragen.

Von Frühjahr bis Spätherbst ist jemand vom Verein vor Ort. „Wir beringen Tiere, sammeln, wenn nötig, Müll auf und kontrollieren den Schutzzaun“, nennt der Ehrenamtler einige Aufgaben. Um die Vögel vor Fressfeinden, zum Beispiel Füchsen, zu bewahren, die von Poel herüberschwimmen, haben Vereinsmitglieder einen Elektrozaun aufgestellt.

Jetzt geht es auf die Insel. Im Gänsemarsch folgen die Teilnehmer dem Vogelwart durch die Ostsee. Das Wasser ist etwa knietief und der Untergrund leicht schlammig. Jeder Schritt wirbelt Partikel auf, die die See dunkel färben. Dann erläutert der Experte, worauf die Besucher in den nächsten Stunden achten müssen. „Wir sollten zusammenbleiben und Abstand zu den Tieren halten. Die jungen Möwen sind schon relativ groß, doch nicht alle können schnell genug flüchten.“ Ihre natürlichen Feinde sind Seeadler und Mäusebussarde.

Auf Langenwerder leben, brüten und rasten unter anderem Austernfischer, Sturmmöwen und Brandgänse. Um die Population der Arten einzuschätzen, stehen sogenannte Vogelreusen an den Stränden. Die Tiere laufen an einer Seite in das Metallgestell und kommen nicht allein wieder heraus. „Wir zählen und vermessen sie. Dann lassen wir die Tiere wieder frei“, sagt Lehsten, der 1993 auf der Insel seinen Zivildienst leistete.

Bei den Sturmmöwen habe der Verein einen Rückgang festgestellt. Früher gab es bis zu 3000 Paare auf der Insel. Heute sind die Vogelkundler froh, wenn es 1500 sind. „Veränderungen in der Landwirtschaft könnten mit dafür verantwortlich sein. Die Tiere ernähren sich von Käfern auf Feldern, nicht so sehr von Fisch.“

Für die Brandgänse haben sich die Ehrenamtler etwas Besonderes einfallen lassen. Die Vögel brüten normalerweise in Kaninchenbauten. „Wir haben hier etwa 20 kleine Tonnen in die Erde eingelassen. Ein Rohr führt hinaus. So finden sie genügend Verstecke“, sagt Lehsten und schraubt einen Deckel ab. Die Urlauber schauen hinein – im Nest liegen zwei Eier.

Während die Erwachsenen zuhören, sammeln die Kinder Federn. „Die stammt von einer Sturmmöwe“, sagt der Mitarbeiter der Universität Lund (Schweden) nach einem kurzen Blick auf das Souvenir.

Weiter geht es zur Hütte. Von dort sind die Kormorane gut zu sehen. Sie reihen sich in einiger Entfernung wie Perlen auf einer Kette aneinander. „Hier, sieh mal!“, sagt Thomas Claus aus Nordrhein-Westfalen und reicht das Fernglas an seine Begleiterin weiter. Beide wollten Langenwerder schon im vergangenen Jahr besuchen, schafften es aus Zeitgründen aber nicht. Jetzt zieht die 25-jährige Christina Markloff ihr Resümee: „Der Ausflug lohnt sich. Ich habe viel über die Vögel und ihren Lebensraum gelernt.“

Kontakt & Infos

Adresse:

Kurverwaltung Insel Poel

Wismarsche Straße 2

23999 Ostseebad Insel Poel/

Ortsteil Kirchdorf

Kontakt: ☎ 038425 / 20347

Vereinsvorsitzender

Bernd Heinze

Dorfstraße 28 a

17111 Annenhof

Kontakt: ☎ 039995 / 70051

Führungen:

Besucher dürfen außerhalb der Brutsaison mit einem Führer die Insel betreten. Derzeit wird jeden Sonntag, 4. September bis 2. Oktober, ein Insel-Rundgang angeboten. Die Personenzahl ist auf 15 Teilnehmer begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich!

Treffpunkt:

10.00 Uhr an der Info-Tafel am Strand von Gollwitz

Preis:

Erwachsene 5 Euro

Kinder (bis zwölf Jahre) frei

Tipp:

Zur Führung oder für den Strandspaziergang ein Fernglas mitnehmen. So sind die Vögel auf Langenwerder leichter zu erkennen.

• Internet:

www.langenwerder.de

ÜBRIGENS

Wussten Sie schon, dass . . .

. . . einst auf der Insel Walfisch in der Wismarbucht eine Festung stand ?

Der Stockholmer Ingenieur Erik Dahlberg (1625-1703) erweiterte die Festung auf der Insel in der Wismarbucht. Bis 1696 stattete er das Gebäude unter anderem mit Geschützturm und Geschützbastionen aus. Die Festung Walfisch wurde am 2. Februar 1718 im Großen Nordischen Krieg von den Dänen gesprengt. Der Kampf um die Vorherrschaft im Ostseeraum dauerte von 1700 bis 1721. An dem Konflikt sind auch Schweden und Dänemark-Norwegen beteiligt gewesen. Die Überreste der Festung befinden sich heute unter Wasser.

Manuela Wilk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Der Deutschlandtourismus läuft, aber nicht in allen Ecken der Republik. Touristiker sagen, manche Regionen müssten sich besser vermarkten - und weg vom „Kirchturmdenken“.

mehr
Mehr aus Sommermagazin
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.