Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Greifswald „reist“ in die Zeit der Romantik

Greifswald Greifswald „reist“ in die Zeit der Romantik

„Ein Tag mit Caspar David Friedrich“ lautet am Sonnabend das Motto des Stadtfestes / Pommersches Landesmuseum zeigt neue Ausstellung

Voriger Artikel
Infos & Programm
Nächster Artikel
„Himmel, Arsch und Zwirn!“

„Der Greifswalder Markt mit der Familie Friedrich“ entstand 1818 und ist im Pommerschen Landesmuseum zu sehen.

Quelle: Pomm. Landesmuseum

Greifswald. An diesem Wochenende dreht sich beim Stadtfest alles um einen Mann: Caspar David Friedrich (1774-1840). Der Maler gehört zu den bekannten Söhnen Greifswalds. Die Hansestadt lässt am Sonnabend die Zeit der Romantik wieder aufleben. Unter anderem wird der Marktplatz in einen historischen Jahrmarkt mit Karussellen und Drehorgelspielern verwandelt. Zudem gibt es Kutschfahrten durch die Innenstadt auf den Spuren des Künstlers.

´Passend zum Fest wird die neue Ausstellung „Kopenhagener Malerschule“ im Pommerschen Landesmuseum eröffnet. Zu sehen sind 60 Bilder und Grafiken von Schülern der Königlich Dänischen Kunstakademie aus dem frühen 19. Jahrhundert. Darunter Werke von Philipp Otto Runge, Georg Friedrich Kersting und Johan Christian Dahl. „Sie waren Weggefährten Friedrichs und studierten wie er in Kopenhagen“, erklärt Jenni Klingenberg vom Museum. Die vier Maler gehören zu den berühmtesten Vertretern der Romantik. „Da trifft es sich gut, dass wir die Schau zum Stadtfest eröffnen“, sagt die Museumssprecherin. Die gezeigten Werke stammen aus der Berliner Nationalgalerie sowie der Sammlung von Christoph Müller. Der Berliner Mäzen und Verleger hat dem Land Mecklenburg-Vorpommern insgesamt 350 Bilder und Grafiken geschenkt.

Die Galerie stellt außerdem sieben Originale von Caspar David Friedrich aus. „Ein Aquarell zeigt den Greifswalder Marktpatz. Es entstand während seiner Hochzeitsreise“, weiß Jenni Klingenberg. Der Künstler kam 1818 mit seiner Frau Caroline nach Greifswald, um sie seinen Eltern vorzustellen. Danach setzten sie ihre Reise nach Rügen fort.

Im Geburtshaus des Malers, in der Langen Straße, lernen Besucher am Sonnabend, wie Seifen und Kerzen hergestellt werden. Friedrichs Vater, Adolph Gottlieb, arbeitete als Seifensieder und Lichtgießer.

Er hatte seine Werkstatt in dem heutigen Caspar-DavidFriedrich-Zentrum. In den Ausstellungsräumen steht die Familiengeschichte im Fokus.

Stadtfest

Sonnabend:

11.00 bis 20.00 Uhr

Historischer Jahrmarkt auf dem Markt

11.00 bis 20.00 Uhr

Kunsthandwerker auf dem Fischmarkt

10.00 bis 18.00 Uhr Originale von Caspar David Friedrich im Pommerschen Landesmuseum

12.00 Uhr Kutschfahrt durch die Stadt

14.00 Uhr Puppentheater im Caspar David Friedrich Zentrum, Lange Straße

Sonntag:

11.00 bis 17.00 Uhr

Historischer Jahrmarkt auf dem Markt

Eintritt:

Erwachsene 5 Euro

Kinder (bis 14 Jahre) 2 Euro

Für die teilnehmende Einrichtungen und einige Veranstaltungen.

• Internet:

www.greifswald-marketing.de

Manuela Wilk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Landtagsmitglied Mignon Schwenke (Linke)

Breitbandausbau, Tourismusförderung, Zusammenarbeit mit Polen und Stettin, künftige Verwaltungsstrukturen: Die Industrie- und Handelskammer sowie Unternehmer der Region fragen Kandidaten aus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sommermagazin
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.