Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Lassen Sie sich inspirieren von Caspar David Friedrich!

Sassnitz Lassen Sie sich inspirieren von Caspar David Friedrich!

Das Nationalpark-Zentrum am Königsstuhl bei Sassnitz auf Rügen lädt ab heute zu einer Reise in die Zeit der Romantik ein

Voriger Artikel
Tonnenfest im Freilichtmuseum Klockenhagen
Nächster Artikel
Bis zu 50 Gramm schwere Pilker für Wittlinge wählen

Manfred Diekmann (Mitte) gibt bei den Romantiktagen am Königsstuhl einen Kurs. Er erklärt den Gästen, wie sie ein schönes Bild der Kreideküste malen können.

Quelle: Fotos: Königsstuhl-Zentrum / Manuela Wilk

Sassnitz. Die Kreideküste der Insel Rügen hat viele Künstler inspiriert, darunter den Maler Caspar David Friedrich (1774-1840). Er schuf vor fast 200 Jahren das Gemälde „Kreidefelsen auf Rügen“ und machte die Landschaft damit bekannt.

Das Nationalpark-Zentrum am Königsstuhl stellt den gebürtigen Greifswalder in den Mittelpunkt seiner „Romantiktage“. Gäste wandeln auf den Spuren von Caspar David Friedrich.

„Eine Mitarbeiterin führt die Gäste als Ehefrau des Malers über das Gelände“, sagt Pressesprecherin Susann Flade. Caroline Friedrich – mit bürgerlichem Namen hieß sie Christiane Caroline Bommer (1793-1847) – wird von Vanessa Maurer verkörpert.

Neben Wanderungen entlang der Kreidefelsen und einem romantischen Picknick auf dem Gelände können Gäste einen Zeichenkurs besuchen. Der Rügener Manfred Diekmann weiht Besucher in die Kunst der Aquarellmalerei ein.

„Wir malen den Königsstuhl oder zumindest die Kreideküste“, sagt er. „Ich bin kein Profi, aber ein paar Grundlagen kann ich schon weitergeben.“ So lernen die Teilnehmer, die Natur realitätsnah abzubilden. „Am Strand gleicht kein Stein dem anderen. Und tiefe Risse in der Steilküste müssen dunkler gestaltet werden“, sagt der ehemalige Leiter der Kriminalinspektion Stralsund.

Drei Stunden dauert der kleine Exkurs. „Viele sind erstaunt, wie schön die Bilder sind, die sie gemalt haben. Man muss sich nur trauen“, weiß der 72-Jährige.

„Die Landschaft Rügens ist ein toller Fundus für die Malerei“, ist Diekmann überzeugt. „Dörfer, Feldwege, Boddengewässer – das sind alles schöne Motive. Natürlich überwiegen die Assoziationen zur Kreide.“ Die markante Küste hat der Hobbykünstler häufig zu seinem Hauptmotiv gemacht. „Bei meinem ersten Rügenbild habe ich allerdings versucht, eine kleine Bucht nahe Lietzow zu zeichnen“, erinnert er sich.

Im Gegensatz zu Caspar David Friedrich setzt Diekmann auf naturgetreue Gemälde. „Friedrich war ein Romantiker und hat das auch in seinen Werken gezeigt. Er hat Ideallandschaften erschaffen. Meine Bilder sind sehr realistisch.“

Was als Ausgleich zum Job bei der Kriminalpolizei begann, ist jetzt eine umfangreiche Freizeitbeschäftigung geworden. „Ich habe damals angefangen, die Werke anderer zu kopieren. In der Schule bin ich ganz gut im Zeichnen gewesen und dachte, das wird schon funktionieren,“ sagt der Lietzower. Eines seiner ersten Gemälde ist ein Bild der Viermastbark „Pamir“, ein Großsegler aus dem Jahr 1905, gewesen. „Ich wollte mir immer einen Windjammer an die Wand hängen und habe ihn einfach selbst abgezeichnet“, sagt er.

Mittlerweile gab es mehrere Ausstellungen mit den Werken Diekmanns, unter anderem im Nationalpark-Zentrum Königsstuhl. „Vielleicht ergibt sich das hier ja noch einmal“, hofft der Rügener.

Aktuell sind seine Werke unter dem Titel „Rügenbilder“ im Haus des Gastes in Juliusruh zu sehen.

Infos & Programm

Adresse:

Nationalpark-Zentrum Königsstuhl Stubbenkammer 2

18546 Sassnitz

Öffnungszeiten:

9.00 bis 19.00 Uhr

Eintritt:

Erwachsene 8,50 Euro

Kinder (6 bis 14 Jahre) 4 Euro

Familienticket 17 Euro

Programm Romantiktage (Auszug):

Heute bis Donnerstag

täglich 11.00 bis 16.00 Uhr

Spaziergang mit „Caroline Friedrich“,

Romantikwerkstatt im Forscherzelt,

jeweils 14.00 Uhr Wanderung auf den Spuren von Caspar David Friedrich rund um den Königsstuhl

Morgen

12.00 bis 15.00 Uhr Kurs mit Maler Manfred Diekmann

• Internet:

www.koenigsstuhl.com

Manuela Wilk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Mit Sven Heise (26) und Dominic Dieth (30) hat die FDP die jüngsten Direktkandidaten auf der Insel im Rennen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sommermagazin
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.