Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Usedoms ruhiger Winkel

Lütow Usedoms ruhiger Winkel

Die Halbinsel Gnitz auf Usedom liegt zwischen Krumminer Wiek und Achterwasser / Die Radtour führt durch Naturschutzgebiete, in Wälder und über den „Weißen Berg“

Lütow. Das Binnenland der Insel Usedom ist sehenswert. Eine etwa 18 Kilometer lange Fahrradtour auf der Halbinsel Gnitz führt unter anderem zur Südspitze, entlang der Steilküste, durch Wälder und zur höchsten Erhebung der Halbinsel. Die Wege sind teilweise uneben, sandig oder mit Kopfsteinpflaster bedeckt, sodass das Rad streckenweise geschoben werden muss.

Campingplatz Lütow

Los geht es beim „Naturcamping Usedom“ in Lütow. Hier befindet sich neben dem Fahrradverleih auch eine Surfschule. Über die Ferienanlage geht es wenige Kilometer südöstlich zum „Naturschutzgebiet Südspitze Gnitz“.

Südspitze Gnitz

An der Südspitze treffen die Bucht Krumminer Wiek, das Achterwasser und der Peenestrom aufeinander. Der Weiße Berg, die mit 32 Metern höchste Erhebung des Gnitz, bietet einen Blick auf das Wasser. Außerdem sind an der Steilküste gelegentlich Seeadler zu sehen. Wer den Berg erklimmen möchte, sollte sein Rad schieben. „Der Aufstieg ist anstrengend, aber der Ausblick ist es wert“, sagt Urlauberin Margerete Fischer aus Oberbayern.

Am Fuße des Weißen Berg befinden sich lange und schmale Strandabschnitte. Für Fahrradfahrer eignen sich die Landwege entlang der Südküste, die auch Möwenort genannt wird. Der sandige Weg führt durchs Naturschutzgebiet in Richtung Nordosten – immer mit Blick aufs Achterwasser.

Achterwasser

Das Achterwasser ist eine Bucht, die durch den Peenestrom mit der Ostsee verbunden ist. Der niederdeutsche Begriff Achtern bedeutet so viel wie „hinteres“, und weist auf die Lage an der Binnenseite Usedoms hin. Mit einer Wassertiefe von etwa drei Metern ist es ein beliebtes Revier für Segler. Drei Kilometer vom südlichsten Punkt der Halbinsel entfernt, bietet sich in einem kleinen Biergarten eine erste Pause an. Anschließend können Fahrradfahrer entweder über eine asphaltierte Straße nach Netzelkow, ein Ortsteil von Lütow, fahren oder sie legen einen Zwischenstopp am Großsteingrab ein.

Die Strecke in Richtung Norden ist etwa zwei Kilometer lang und führt über Wiesen und Feldwege.

Großsteingrab Lütow

Unter einer 350 Jahre alten Eiche befindet sich ein Hünengrab, das letzte teilweise erhaltene Großsteingrab Usedoms. Es wurde vermutlich im Jahre 3000 v. Chr. erbaut und dient als Zeugnis menschlicher Besiedelung.

Der Feldweg führt weiter nördlich nach Netzelkow.

Netzelkow

In dem Ortsteil von Lütow angekommen, fällt sofort die St.-Marien-Kirche aus dem 15. Jahrhundert auf. Die Backsteinkirche besitzt keinen Turm, die Glocken sind an einem Glockenstuhl vor dem Gebäude angebracht. „Wir kommen seit zwölf Jahren nach Usedom und sind das erste Mal auf dem Gnitz“, sagt Jacqueline Freund aus Niedersachsen. „Die Kirche gefällt mir.“ Im Inneren befindet sich ein Taufstein aus dem 14. Jahrhundert – der einzige erhaltene mittelalterliche Taufstein Usedoms.

Anschließen legen Jacqueline Freund und ihr Mann Karl-Heinz eine Rast in der Pfarrscheune ein. Hier befinden sich ein Café sowie eine Boutique.

Blick auf die Insel Görmitz

Über Kopfsteinpflaster-Wege und Landstraßen geht es drei Kilometer weiter nach Norden bis zum ehemaligen Übergang zur Insel Görmitz. Sie wird von Seeadlern zur Rast genutzt und darf nicht betreten werden.

Über eine Landstraße geht es zwei Kilometer südwestlich in den Lütower Ortsteil Neuendorf. Hier führen entweder eine asphaltierte Landstraße oder ein Waldweg zurück zum Ausgangspunkt in den Süden des Gnitz.

Katharina Ahlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sommermagazin
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.