Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
14 Studenten bei Busunglück in Spanien getötet - 43 Verletzte

Tarragona 14 Studenten bei Busunglück in Spanien getötet - 43 Verletzte

Tragisches Ende eines Studentenausflugs im Nordosten Spaniens: Bei einem schweren Busunglück sind 14 Menschen ums Leben gekommen, etwa 30 weitere wurden schwer verletzt.

Tarragona. Tragisches Ende eines Studentenausflugs im Nordosten Spaniens: Bei einem schweren Busunglück sind 14 Menschen ums Leben gekommen, etwa 30 weitere wurden schwer verletzt. Die Herkunft der Opfer war zunächst nicht bekannt, man könne derzeit aber nicht ausschließen, dass auch Deutsche betroffen sind, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts. Der Bus war auf einer Autobahn auf die Gegenfahrbahn geraten, mit einem anderen Fahrzeug zusammengeprallt und auf die Seite gestürzt. Es heißt, dass wohl menschliches Versagen des Fahrers die Ursache des Unglücks war.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tarragona

Ein Busunglück im Nordosten Spaniens hat 14 Menschen in den Tod gerissen. Wie die Rettungsdienste heute mitteilten, war ein voll besetzter Reisebus auf einer Autobahn ...

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr