Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
19 Ausländer bei Anschlag auf Atatürk-Flughafen getötet

Istanbul 19 Ausländer bei Anschlag auf Atatürk-Flughafen getötet

Die Zahl der getöteten Ausländer beim Anschlag auf den Istanbuler Atatürk-Flughafen ist höher als bislang bekannt.

Istanbul. Die Zahl der getöteten Ausländer beim Anschlag auf den Istanbuler Atatürk-Flughafen ist höher als bislang bekannt. 19 Ausländer seien getötet worden, sagte der türkische Innenminister Efkan Ala nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu in Ankara. Zuvor hatte die Regierung von 13 ausländischen Todesopfern gesprochen. Ala sagte weiter, die Gesamtzahl der Todesopfer sei auf 43 gestiegen. Zusätzlich starben die drei Selbstmordattentäter. Fast 240 Menschen wurden verletzt, darunter eine Deutsche. Berichte über mögliche Deutsche unter den Todesopfern gibt es nicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Istanbul

Bei den Attentätern von Istanbul soll es sich nicht um Türken gehandelt haben, sondern um Extremisten aus Ex-Sowjetrepubliken. Die Regierung räumt inzwischen ein, dass Angreifer doch in das Terminal des Atatürk-Flughafens eindringen konnten.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr