Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
19-Jährige muss für Tod ihres Neugeborenen hinter Gitter

19-Jährige muss für Tod ihres Neugeborenen hinter Gitter

Berlin (dpa) – Eine 19-jährige Mutter ist nach dem Tod ihres Neugeborenen zu zwei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden.

Berlin (dpa) – Eine 19-jährige Mutter ist nach dem Tod ihres Neugeborenen zu zwei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Die damalige Abiturientin habe ihr Baby nach der heimlichen Geburt gezielt mit einem Handtuch bedeckt, begründete das Landgericht Berlin. Die Angeklagte sei des Totschlags schuldig. Die Frau hatte im Dezember 2015 in ihrem Zimmer in der elterlichen Wohnung unbemerkt ein Mädchen zur Welt gebracht. Es erstickte kurz nach der Geburt. Die Anklage hatte drei Jahre und drei Monate Haft gefordert, der Verteidiger Freispruch.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Berlin (dpa) – Rund 15 Monate nach der Entdeckung einer Frauenleiche am Spree-Ufer hat das Berliner Landgericht einen 39-Jährigen wegen Totschlags zu sieben Jahren Haft verurteilt.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr

Beilage ZUKUNFT durch ERFOLG

Sie interessieren sich für starke Unternehmen in unserer Region und Wirtschaftsberichte. Dann lesen Sie hier mehr. mehr