Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
31-Jähriger stirbt nach Schüssen bei SEK-Einsatz

Groß Rosenburg 31-Jähriger stirbt nach Schüssen bei SEK-Einsatz

Nach Schüssen bei einem SEK-Einsatz in Groß Rosenburg südöstlich von Magdeburg ist ein 31-Jähriger gestorben.

Groß Rosenburg. Nach Schüssen bei einem SEK-Einsatz in Groß Rosenburg südöstlich von Magdeburg ist ein 31-Jähriger gestorben. Es habe eine Familienstreit gegeben, zu der die Spezialkräfte in der Nacht gerufen worden seien, sagte Oberstaatsanwalt Frank Baumgarten in Magdeburg. „Der 31-Jährige wurde durch Schüsse tödlich verletzt.“ Unklar sei, wer die Schüsse abgegeben habe. Baumgarten sagte, auch Beamte hätten geschossen. Informationen der „Bild“-Zeitung, wonach die Streitenden Jäger gewesen sein sollen, bestätigte er nicht. „Die Ermittlungsarbeit läuft jetzt an“, sagte Baumgarten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dhaka

Die ganze Nacht halten Angreifer ein Restaurant in der Hauptstadt von Bangladesch besetzt. Mehr als 30 Menschen sind in ihrer Gewalt. Dann greift die Polizei ein. Das Drama endet blutig.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr