Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra 49-Jähriger stirbt in Tierverwertungsanlage
Extra 49-Jähriger stirbt in Tierverwertungsanlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 27.07.2016
Anzeige
Lingen

Ein 49-Jähriger ist bei einem Arbeitsunfall in einer Tierverwertungsanlage im emsländischen Lingen ums Leben gekommen. Man gehe davon aus, dass der Mann in die Anlage gestürzt sei und zwischen den Schlachtabfällen starb, hieß es bei der Polizei. Es seien Reste der Arbeitsbekleidung des Mannes im Produktionsbereich gefunden worden. Von einem Fremdverschulden gehe die Polizei nicht aus. Der Mann sei gestern Vormittag vermisst worden. Wenig später fanden Kollegen seinen Arbeitshandschuh am Schüttbunker für Fleischabfälle.

dpa

Mehr zum Thema

Jugendliche mit Problemen beim Übergang von der Schule zum Job werden häufig von einem Ansprechpartner zum nächsten geschickt. Jugendberufsagenturen sollen die Hilfsangebote bündeln. Doch nicht überall funktioniert das gleich gut.

12.09.2016

Talentscout, PR-Agent, Musikproduzent oder doch als Künstler auf der Bühne stehen? Die Popmusikbranche ist ein beliebtes Berufsfeld mit vielfältigen Möglichkeiten. Gradlinige Karrieren gibt es aber kaum.

02.11.2016

Sie schalen Keller, ummanteln Leitungen und errichten ganze Wohnanlagen: Beton- und Stahlbetonbauer müssen sich mit ihrem Werkstoff auskennen und mit allem, was auf einer Baustelle vor sich geht.

16.09.2016
Anzeige