Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Amokschütze kommt in Psychiatrie

Ansbach Amokschütze kommt in Psychiatrie

Der Amokschütze aus Mittelfranken wird in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Das hat das Landgericht Ansbach entschieden.

Ansbach. Der Amokschütze aus Mittelfranken wird in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Das hat das Landgericht Ansbach entschieden. Der 48-Jährige habe im vergangenen Sommer in zwei Ortsteilen von Leutershausen bei Ansbach zuerst eine 82-jährige Frau und danach einen 72 Jahre alten Radfahrer erschossen. Danach fuhr er weiter und schoss noch auf eine Autofahrerin und auf einen Traktorfahrer.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Ein wegen Unterstützung des IS angeklagter Berliner Imam hat sich von den Gewalttaten der Terrororganisation distanziert.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr