Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Anklage wegen Waffenbesitzes nach Festnahme vor Schwulenparade
Extra Anklage wegen Waffenbesitzes nach Festnahme vor Schwulenparade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:52 15.06.2016
Anzeige
Los Angeles

Ein vor Beginn einer Schwulenparade in Los Angeles festgenommener Mann ist wegen unerlaubten Waffenbesitzes angeklagt worden. Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft drohen dem 20-Jährigen im Falle eines Schuldspruchs bis zu neun Jahre Haft. Der Mann plädierte vor Gericht auf „nicht schuldig“. Der Richter setzte die Kaution auf zwei Millionen Dollar fest. Der Mann war am Sonntagmorgen festgenommen worden, nachdem die Polizei in seinem Auto mehrere Gewehre, Munition und verdächtige Chemikalien gefunden hatte.

dpa

Mehr zum Thema

Eine Nacht mit Tanz und Musik in der US-Stadt Orlando endet mit Tod und Schrecken. Ein Bewaffneter tötet dutzende Menschen. Die US-Bundespolizei hat ihn in der Vergangenheit als möglichen Unterstützer der Terrormiliz IS überprüft.

13.06.2016

Buchstäblich jeden Tag sterben in den USA Dutzende Menschen durch Waffengewalt. Aber während so genannte „shootings“ mit ein bis drei oder vier Toten an der Tagesordnung ...

19.06.2016

Der Schütze wurde etwa drei Stunden nach Beginn der Tragödie in einem Feuergefecht mit Polizisten in Orlando im US-Bundesstaat Florida getötet. Bürgermeister Dyer hat den Ausnahmezustand ausgerufen.

19.06.2016
Anzeige