Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Auswärtiges Amt rät Deutschen in Istanbul zu Verbleib in Hotels
Extra Auswärtiges Amt rät Deutschen in Istanbul zu Verbleib in Hotels
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 19.03.2016
Anzeige
Berlin

Nach dem Anschlag in Istanbul rät das Außenministerium deutschen Touristen in der türkischen Metropole, zunächst in ihren Hotels zu bleiben. Dort sollten sie sich über die Medien und die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts informiert halten. Bei einem Selbstmordanschlag in der Einkaufsstraße Istiklal sind vorher mindestens fünf Menschen getötet worden. Zudem wurden zwölf ausländische Staatsbürger verletzt. Details zur Nationalität lägen noch nicht vor, teilte der türkische Gesundheitsminister mit.

dpa

Mehr zum Thema

Erneut ein Anschlag in der Türkei. Ein Selbstmordattentäter sprengt sich in Istanbul in die Luft - mitten in einer zentralen Einkaufsstraße. Ein Ende der Gewalt in dem Land ist nicht in Sicht.

19.03.2016

In der Türkei sind bereits viele Menschen bei Anschlägen ums Leben gekommen. Einige Fälle: 13. März 2016: Bei einem Anschlag im Zentrum der Hauptstadt Ankara sterben mindestens 37 Menschen.

26.03.2016

Die Türkei wird erneut von einem Anschlag erschüttert. Dieses Mal trifft es die Metropole Istanbul. Der Außenminister spricht von Terror.

26.03.2016
Anzeige