Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Auto in Menschengruppe: 73-Jähriger stirbt in Heidelberg
Extra Auto in Menschengruppe: 73-Jähriger stirbt in Heidelberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:02 25.02.2017
Anzeige
Heidelberg

Nach der Fahrt eines Autos in eine Menschengruppe in Heidelberg ist ein 73 Jahre alter Fußgänger an seinen Verletzungen gestorben. Das teilte die Polizei mit. Zuvor war ein Mann mit seinem Auto im Stadtzentrum in eine Fußgängergruppe gefahren. Beamte hatten den Mann wenig später mit einem Schuss niedergestreckt. Er wurde im Krankenhaus behandelt. Zwei weitere Menschen wurden leicht verletzt. Es gebe keinerlei Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund, betonte ein Polizeisprecher. Zur Identität des Tatverdächtigen teilte die Polizei mit, es handele sich um einen 35 Jahre alten Deutschen.

dpa

Mehr zum Thema

Schüsse und Schrecken in Heidelberg: Ein Mann fährt mit seinem Auto am Rande der Altstadt in eine Menschenmenge und verletzt drei Fußgänger. Die Polizei muss schießen, um den mit einem Messer bewaffneten Mann zu stoppen. Die Hintergründe sind unklar.

25.02.2017

Ein Autofahrer hat auf einem Platz am Eingang zur Fußgängerzone in Heidelberg mehrere Fußgänger angefahren und ist mit einem Messer bewaffnet geflüchtet.

25.02.2017

Ein Fahrer ist mit seinem Auto im Zentrum von Heidelberg in eine Fußgängergruppe gefahren und dann mit einem Messer bewaffnet geflüchtet.

25.02.2017
Anzeige