Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Autobombe tötet elf Polizisten in der Türkei - PKK bekennt sich

Istanbul Autobombe tötet elf Polizisten in der Türkei - PKK bekennt sich

Bei einem Autobombenanschlag im Südosten der Türkei sind mindestens elf Polizisten getötet worden.

Istanbul. Bei einem Autobombenanschlag im Südosten der Türkei sind mindestens elf Polizisten getötet worden. Weitere 75 Polizeibeamte sowie drei Zivilisten wurden nach Angaben der Behörden verletzt, als ein mit Sprengstoff beladener Lastwagen an einem Kontrollpunkt etwa 50 Meter vor dem Gebäude der Bereitschaftspolizei in Cizre explodierte. Das dreistöckige Polizeigebäude glich nach der Detonation einer Ruine, wie Fernsehbilder zeigten. Das Gouverneursamt der Provinz Sirnak sprach von einem Selbstmordanschlag. Zu dem Anschlag bekannte sich die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Abuja

Das nigerianische Militär jubiliert. Der Anführer der Terrorgruppe Boko Haram soll schwer verletzt oder sogar getötet worden sein. Doch Abubakar Shekau wurde schon häufiger für tot erklärt.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr