Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra BASF-Unglück: Rund 500 Menschen gedenken der Opfer
Extra BASF-Unglück: Rund 500 Menschen gedenken der Opfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 30.10.2016
Anzeige
Ludwigshafen

In einem bewegenden Gottesdienst haben rund 500 Menschen in Ludwigshafen der Opfer des BASF-Unglücks vor knapp zwei Wochen gedacht. Dabei sprachen Vertreter der beiden großen christlichen Kirchen und deren Beauftragte für Notfallseelsorge zu Angehörigen und Kollegen der Getöteten und Verletzten sowie zu Einsatzkräften. Nach der Explosion bei BASF in Ludwigshafen ist die Zahl der Todesopfer auf vier gestiegen. Ein 33 Jahre alter Werksfeuerwehrmann starb gestern an seinen Verletzungen, wie das Chemieunternehmen mitteilte.

dpa

Mehr zum Thema

Das tödliche Explosionsunglück bei der BASF hat auch Auswirkungen auf die Bilanz des Konzerns. Sie sind aber nicht so gravierend, dass die Prognose revidiert werden muss. Eine Rückkehr zur Normalität ist aber noch nicht in Sicht.

28.10.2016

Marlow. Ein 35-Jähriger ist am Mittwochabend mit seinem Auto bei Marlow von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

28.10.2016

Die Zahl der Todesopfer nach der Explosion bei BASF in Ludwigshafen ist auf vier gestiegen. Ein weiteres Mitglied der Werksfeuerwehr erlag seinen Verletzungen, wie das Unternehmen mitteilte.

29.10.2016
Anzeige