Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra BKA zieht Silvester-Bilanz: Hunderte Sexualdelikte bleiben ungesühnt
Extra BKA zieht Silvester-Bilanz: Hunderte Sexualdelikte bleiben ungesühnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 10.07.2016
Anzeige
Berlin

Bei den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht hat es nach BKA-Angaben deutschlandweit insgesamt knapp 900 Sexualdelikte mit mehr als 1200 Opfern gegeben. Es seien aber nur 120 Verdächtige ermittelt worden, heißt es in einer Bilanz des Bundeskriminalamtes, aus der „Süddeutsche Zeitung“, NDR und WDR zitieren. „Wir müssen davon ausgehen, dass viele dieser Taten auch im Nachgang nicht mehr ausermittelt werden“, sagte BKA-Präsident Holger Münch den Medien.

dpa

Mehr zum Thema

Die Verschärfung des Sexualstrafrechts hat ein klares Ziel: Die Nöte der Opfer sollen stärker berücksichtigt werden. Viele Frauen sehen sich ermutigt in einer Debatte, die zuletzt durch spektakuläre Fälle zusätzlich angeheizt wurde. Aber es gibt auch mahnende Stimmen.

07.07.2016

Im wenigen Wochen gilt im Sexualstrafrecht das Prinzip „Nein heißt Nein“. Darüber freuen sich im Bundestag Frauen und Männer, Koalition und Opposition. Dass dennoch nicht nur eitel Sonnenschein herrscht, hat mit Neuregelungen im Windschatten der Gesetzesreform zu tun.

07.07.2016

Dallas - eine entsetzliche Tat ohne Beispiel. Eine Demonstration gegen Polizeigewalt, plötzlich fallen Schüsse. Fünf Polizisten sind tot. Die Folgen sind unvorhersehbar.

15.07.2016
Anzeige