Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Behörde: Bombenanschlag in Budapest richtete sich gegen Polizei

Budapest Behörde: Bombenanschlag in Budapest richtete sich gegen Polizei

Ein Bombenanschlag im Zentrum von Budapest hat in der Nacht zwei Streifenbeamte schwer verletzt.

Budapest. Ein Bombenanschlag im Zentrum von Budapest hat in der Nacht zwei Streifenbeamte schwer verletzt. Die vorliegenden Indizien ließen zweifelsfrei darauf schließen, dass Polizisten das Ziel des Anschlags waren, so der ungarische Landespolizeikommandant Karoly Papp am Abend in Budapest. „Die gesamte ungarische Polizei war das Ziel, man wollte meine Polizisten hinrichten“, fügte er hinzu. Die Explosion erschütterte gestern ein beliebtes Ausgehviertel in Budapest. Der Sprengsatz soll am Boden vor einem Wohnhaus detoniert sein. Zwei Beamte wurden verletzt, eine Polizistin lebensgefährlich.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hinweise in Internet-Chats

Am Dienstag wurde in einer Kölner Flüchtlingsunterkunft ein 16 Jahre alter Syrer unter Extremismusverdacht festgenommen. Jetzt hat die Polizei sein Handy ausgewertet und glaubt: Er plante einen Anschlag.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr