Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Behörden: Russisches Passagierflugzeug womöglich abgestürzt
Extra Behörden: Russisches Passagierflugzeug womöglich abgestürzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 11.02.2018
Anzeige
Moskau

Ein russisches Passagierflugzeug mit mehr als 70 Menschen an Bord ist im Gebiet Moskau nach vorläufigen Erkenntnissen der Behörden abgestürzt. Die Maschine der Fluggesellschaft Saratow Airlines vom Typ An-148 sei nach dem Start vom Flughafen Domodedowo vom Radar verschwunden, teilte der Zivilschutz der Agentur Tass zufolge mit. Ein Team sei zum mutmaßlichen Absturzort südöstlich von Moskau unterwegs. An Bord der Maschine seien 65 Passagiere und 6 Besatzungsmitglieder. Das Flugzeug war demnach unterwegs in die Stadt Orsk nahe der Grenze zu Kasachstan.

dpa

Mehr zum Thema

In einem langfristigen Tarifvertrag haben Lufthansa und Verdi steigende Gehälter für die rund 30 000 Beschäftigten der Bodendienste vereinbart. Sie sollen in einer ersten Stufe rückwirkend ab dem 1.

09.03.2018

Heidemarie Wegener rettete Mann aus Beke und brachte sich selbst in Gefahr

08.02.2018

Der Aufprall der russischen Maschine muss heftig gewesen sein, so weit wie die Trümmerteile verteilt sind. Ein Passagierflugszeug mit mehr als 70 Menschen an Bord verschwindet kurz nach dem Start vom Radar und stürzt ab. Drei Ausländer sollen unter den Toten sein.

19.02.2018
Anzeige