Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Bei Rennen Fußgänger getötet: Mann wegen Mordes in Untersuchungshaft

Mönchengladbach Bei Rennen Fußgänger getötet: Mann wegen Mordes in Untersuchungshaft

Nach dem Tod eines Fußgängers bei einem illegalen Straßenrennen in Mönchengladbach sitzt der mutmaßliche Unfallfahrer wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft.

Mönchengladbach. Nach dem Tod eines Fußgängers bei einem illegalen Straßenrennen in Mönchengladbach sitzt der mutmaßliche Unfallfahrer wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft. Ein Richter habe einen entsprechenden Haftbefehl gegen den 28 Jahre alten Mann erlassen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Zwei weitere mutmaßliche Beteiligte des Autorennens kamen zunächst wieder frei. Gegen die 22 und 25 Jahre alten Männer laufe aber weiter ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, erklärte die Polizei.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Erschütternder Bericht
Die Kommission, die im Mai 2016 ihre Arbeit aufnahm, untersucht sämtliche Formen sexuellen Kindesmissbrauchs in der Bundesrepublik und in der früheren DDR.

Väter als Täter - und Mütter als Mitwisser. Es sind erschütternde Lebensgeschichten, wenn Erwachsene sexuellen Missbrauch in ihrer Kindheit schildern. Eine Kommission wertet hunderte Einzelschicksale aus - und sieht ein Massenphänomen.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr