Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Belgische Behörde korrigiert Opferzahl erneut - Mehr Opfer erwartet
Extra Belgische Behörde korrigiert Opferzahl erneut - Mehr Opfer erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:10 28.03.2016
Anzeige
Brüssel

Nach den Brüsseler Terroranschlägen hat das nationale Krisenzentrum die Zahl der Toten erneut korrigiert. Die Rede ist nun von 31 an den Tatorten geborgenen Terroropfern, hinzu kommen die drei Selbstmordattentäter. Überraschend wies die Behörde zudem darauf hin, dass die Zahl der Toten eigentlich noch höher sei, weil weitere Menschen in Krankenhäusern verstorben seien. Ein Sprecher konnte auf dpa-Anfrage keine Angaben dazu machen, wie hoch die Opferbilanz am Ende ausfallen könnte.

dpa

Mehr zum Thema

Nun ist klar, wer sich in Brüssel in Luft gesprengt hat. Die drei Belgier sollen alle Verbindungen zu den Pariser Terroristen gehabt haben. Unter höchster Warnstufe laufen die Ermittlungen aber weiter. Gibt es eine Verbindung nach Deutschland?

24.03.2016

Nun ist klar, wer sich in Brüssel in Luft gesprengt hat. Die drei Belgier sollen alle Verbindungen zu den Pariser Terroristen gehabt haben. Unter höchster Warnstufe laufen die Ermittlungen aber weiter. Gibt es eine Verbindung nach Deutschland?

23.03.2016

Der Brüsseler Flughafen bleibt auch am Donnerstag für Passagierflüge geschlossen. Das teilte der Airport über Twitter mit.

23.03.2016
Anzeige