Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Bluttat nahe Bordell - Angreifer war wohl Kunde von Prostituierter
Extra Bluttat nahe Bordell - Angreifer war wohl Kunde von Prostituierter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 18.07.2016
Anzeige
Leinfelden-Echterdingen

Nach dem Gewaltverbrechen nahe einem Bordell in Baden-Württemberg ist die Identität der beiden Toten geklärt. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft Stuttgart mitteilten, handelt es sich bei dem Opfer um eine 25 Jahre alte Frau, die in dem Bordell in Leinfelden-Echterdingen als Prostituierte beschäftigt war. Der mutmaßliche Angreifer ist ein 53-jähriger Mann aus Bad Mergentheim. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war er wohl Kunde der Frau. „Nach ersten Zeugenhinweisen könnte das Motiv für die Tat im persönlichen Bereich liegen“, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Mehr zum Thema

In München ist der Fall Dominik Brunner noch immer präsent. Er starb durch Schläge, als er vier Kinder schützen wollte. Nun gibt es in der bayerischen Landeshauptstadt wieder zwei brutale Attacken.

14.07.2016

Wieder sind in den USA Polizisten offenbar gezielt erschossen worden - diesmal in Louisiana. Vermutlich wurden sie in einen Hinterhalt gelockt. Die Polizei sucht noch nach möglichen Komplizen.

18.07.2016

Tod auf offener Straße: In Leinfelden ersticht bei einem Bordell ein Mann eine junge Frau und tötet dann sich selbst. War es ein Beziehungsstreit?

18.07.2016
Anzeige