Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Bulle in Supermarkt erschossen

Eggenfelden Bulle in Supermarkt erschossen

Ein wild gewordener Bulle ist in Bayern von einem Viehtransporter in einen Supermarkt geflüchtet und dort erschossen worden.

Eggenfelden. Ein wild gewordener Bulle ist in Bayern von einem Viehtransporter in einen Supermarkt geflüchtet und dort erschossen worden. Das Tier sei nach einem Unfall in Eggenfelden von dem Anhänger getürmt und habe von den Einsatzkräften nicht eingefangen werden können, teilte die Polizei mit. Nachdem der Bulle einen Feuerwehrmann leicht verletzt hatte, stürmte er schnurstracks in den Supermarkt. Dieser wurde geräumt. Ein Polizist erschoss schließlich das Tier. Der Schaden in dem Supermarkt wird auf etwa 10 000 Euro geschätzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ahrenshagen-Daskow
Im Haus auf diesem Grundstück wurde das tote Ehepaar am Dienstagabend entdeckt.

63-jähriger Mann und 64-jährige Frau wurden am Dienstagabend entdeckt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr