Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Bundesweite Durchsuchungen wegen Hasskommentaren im Internet
Extra Bundesweite Durchsuchungen wegen Hasskommentaren im Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 13.07.2016
Anzeige
München

Im Kampf gegen Hasskommentare im Internet hat die Polizei Wohnräume in zwölf Bundesländern durchsucht. Die Ermittlungen richten sich nach Angaben des bayerischen Innenministeriums gegen 36 Beschuldigte. Im Mittelpunkt steht den Angaben zufolge ein Verfahren der Staatsanwaltschaft Kempten. In einer Facebook-Gruppe seien über Monate hinweg der Nationalsozialismus verherrlicht und durch Hass-Postings Straftaten wie Volksverhetzung begangen worden. Zudem gab es seitens des BKA noch weitere Aktionen in anderen Fällen.

dpa

Mehr zum Thema

Wer in ein Haus einbricht, kann wegen Hausfriedensbruch oder Diebstahl zur Verantwortung gezogen werden. Wer sich Zugang zu einem Rechner verschafft, wird dafür häufig gar nicht belangt. Eine neue Gesetzesinitiative im Bundesrat will eine Änderung einleiten.

15.07.2016

Ein Live-Video nach den tödlichen Schüssen auf einen Schwarzen in den USA sorgt für Entsetzen. Für Opfer von Polizeigewalt sind die Sozialen Medien zu einer neuen Form des Notrufs geworden. Doch Funktionen wie Facebook Live und Periscope sind nicht unumstritten.

15.07.2016

Eine geheime Facebook-Gruppe verherrlicht über Monate den Nationalsozialismus im Internet. Der Verfassungsschutz hat das im Blick. Nun schlägt die Polizei in einer konzertierten Aktion zu.

14.07.2016
Anzeige