Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
China schweigt zu Absturz von Militärmaschine

Peking China schweigt zu Absturz von Militärmaschine

Einen Tag nach dem Absturz einer chinesischen Militärmaschine auf einem Trainingsflug in Südwestchina hüllt sich das Verteidigungsministerium in Peking weiter in Schweigen über die Opferzahl.

Peking. Einen Tag nach dem Absturz einer chinesischen Militärmaschine auf einem Trainingsflug in Südwestchina hüllt sich das Verteidigungsministerium in Peking weiter in Schweigen über die Opferzahl. „Wir haben keine Neuigkeiten zu berichten“, sagte ein Sprecher in Peking auf Anfrage. So blieb weiter unklar, ob nur die Piloten oder auch Militärpersonal an Bord waren. Auch die Ursache blieb offen. Das relativ große Flugzeug war gestern im Kreis Suiyang in der Provinz Guizhou abgestürzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neddesitz
Eine 17-Jährige wurde bei dem Unfall in der Nähe von Neddesitz schwer verletzt. (Symbolbild)

Zwischen Neddesitz und Sagard auf Rügen hat sich an einer Kreuzung ein schwerer Unfall ereignet. Ursache war vermutlich zu hohe Geschwindigkeit, durch die der Wagen ins Schleudern geriet. Eine 17-Jährige erlitt schwere Blessuren.

mehr
Mehr aus Justiz
Beilagen
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr