Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra De Maizière hält nach Anschlag politische Debatte für verfrüht
Extra De Maizière hält nach Anschlag politische Debatte für verfrüht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 20.12.2016
Anzeige
Berlin

Kurz nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt hat sich Innenminister Thomas de Maizière gegen eine politische Debatte über schärfere Sicherheitsmaßnahmen gewandt. „Wir kommen aus einem Gottesdienst, der im Fernsehen übertragen wurde, und da war das Thema Trauer und Gemeinsamkeit“, sagte der CDU-Politiker am Abend im ZDF. Und in dieser Lage und heute beteilige er sich nicht an politischen Debatten über die Sicherheitsarchitektur und die Flüchtlingspolitik. Die CSU hatte zuvor in der Flüchtlings- und Sicherheitspolitik den Druck auf Kanzlerin Angela Merkel erhöht.

dpa

Mehr zum Thema

Wo ist der Attentäter von Berlin? Keine 24 Stunden nach dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt kommt ein Verdächtiger wieder frei. Sollte tatsächlich die Terrormiliz IS hinter der Bluttat stecken, wäre dies der erste große islamistische Anschlag in Deutschland.

20.12.2016
Panorama Hintergrund - Was wann geschah

Ein Lastwagen rast auf den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche. Mindestens 12 Menschen sterben, etwa 50 werden verletzt.

20.12.2016

Der Wahlkampf 2017 wird ihr schwierigster, sagte Merkel im November. Der Anschlag im Herzen Berlins bestätigt das auf bittere Weise. Nicht nur viele Bürger, auch Unionsmitglieder fordern mehr Härte der Kanzlerin gegen Flüchtlinge - dabei ist die Lage zunächst unklar.

20.12.2016
Anzeige