Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra De Maizière verteidigt neues Anti-Terror-Paket
Extra De Maizière verteidigt neues Anti-Terror-Paket
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 01.06.2016
Anzeige
Berlin

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat die neuen Befugnisse für Polizei und Geheimdienste im Anti-Terror-Kampf verteidigt. Wenn sich Terroristen vernetzen, dann müssten sich auch Sicherheitsbehörden besser vernetzen, sagte de Maizière nach dem Kabinettsbeschluss. Das neue Anti-Terror-Pakt sieht vor, dass der Verfassungsschutz gemeinsame Dateien mit ausländischen Diensten einrichten kann. Außerdem soll es künftig Pflicht sein, beim Kauf einer Prepaid-Karte für das Handy einen Ausweis vorzulegen.

dpa

Mehr zum Thema

Wer Lohne drücken und Schutzstandards der Arbeitnehmer umgehen will, soll es künftig weit schwerer haben. Das ist das Ziel einer neuen Arbeitsmarktreform. Die Arbeitgeber erwarten keine großen Änderungen.

01.06.2016

Nach Anschlägen lassen neue Anti-Terror-Gesetze nicht lange auf sich warten. Auch die Bundesregierung legt nach - wieder einmal. Verfassungsschutz und Bundespolizei bekommen mehr Befugnisse. Aber auch die Bürger bekommen die Neuerung diesmal direkt zu spüren.

02.06.2016

Im Namen der Terrorbekämpfung sollen deutsche Geheimdienstler künftig mehr Informationen mit ausländischen Partnerdiensten austauschen dürfen.

01.06.2016
Anzeige