Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Deutsche Türkei-Vertretungen wegen konkreter Terrorgefahr geschlossen
Extra Deutsche Türkei-Vertretungen wegen konkreter Terrorgefahr geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:23 17.03.2016
Anzeige
Berlin

Die deutschen Vertretungen in der Türkei sind wegen konkreter Hinweise auf geplante Terroranschläge geschlossen worden. Am Abend hätten die Sicherheitsbehörden einige sehr konkrete und sehr ernstzunehmende Hinweise erreicht, dass terroristische Attentate gegen deutsche Vertretungen innerhalb der Türkei vorbereitet seien. Das sagte Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier. Es handele sich um eine „Vorsichtsmaßnahme“. Das Auswärtige Amt rät zu erhöhter Vorsicht in Istanbul, Ankara und anderen türkischen Großstädten.

dpa

Mehr zum Thema

Die Bundesregierung hat die Anschläge in der Türkei und in der Elfenbeinküste scharf verurteilt.

14.03.2016

Die Deutsche Botschaft in Ankara warnt Bundesbürger vor neuen Anschlägen in der türkischen Hauptstadt, die direkt bevorstehen könnten.

15.03.2016

Terroristen in der Türkei nehmen jetzt auch deutsche Einrichtungen ins Visier. Auslandsvertretungen und Schulen bleiben vorerst geschlossen. Ein ungewöhnlicher Schritt. Außenminister Steinmeier nennt ihn notwendig, um das Leben deutscher Staatsbürger zu schützen.

17.03.2016
Anzeige