Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Drei Tote bei Bombenanschlag in Bogotá
Extra Drei Tote bei Bombenanschlag in Bogotá
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 18.06.2017
Anzeige
Bogotá

Bei einem Bombenanschlag in einem Einkaufszentrum der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá sind drei Frauen, darunter auch eine Französin, getötet worden. Zudem gab es acht Verletzte. Bürgermeister Enrique Peñalosa sprach von einem „feigen Terroranschlag im Centro Andino“. Nach offiziellen Angaben kam es am Samstagabend in einer Frauentoilette zu einer Explosion. Nach Angaben der Zeitung „El Tiempo“ könnte eine neue linke Terrorgruppe, das sogenannte Movimiento Revolucionario Popular, dahinter stecken.

dpa

Mehr zum Thema

Kleine Ursache, große Wirkung: Tippfehler und anschließende Ermittlungen haben zur Räumung eines Musikspektakels mit 87 000 Besuchern geführt. Die Innenminister fassen daher einen neuen Beschluss für Großveranstaltungen.

14.06.2017

Unter Abu Bakr al-Bagdadi stieg der IS zur weltweit mächtigsten Terrorgruppe auf. Dabei blieb der selbsternannte „Kalif“ stets im Hintergrund, was Gerüchte über seinen Tod immer wieder anfachte. Sein Tod wäre ein Schlag für den IS - aber nicht sein Ende.

16.06.2017

Bei einem mutmaßlichen Terroranschlag im bekanntesten Einkaufszentrum in Bogotá in Kolumbien sind drei Frauen getötet worden. Außerdem wurden mindestens neun Menschen verletzt.

18.06.2017
Anzeige