Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Ermittler: Münchner Amokläufer suchte seine Opfer nicht gezielt aus

München Ermittler: Münchner Amokläufer suchte seine Opfer nicht gezielt aus

Der Amokläufer von München hat seine Opfer nach den bisherigen Ermittlungen nicht gezielt ausgesucht. Das teilte Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch bei einer Pressekonferenz mit.

München. Der Amokläufer von München hat seine Opfer nach den bisherigen Ermittlungen nicht gezielt ausgesucht. Das teilte Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch bei einer Pressekonferenz mit. Einen politischen Hintergrund der Tat schloss er klar aus. Es habe sich bestätigt, dass der 18-Jährige wegen einer psychiatrischen Erkrankung behandelt wurde. In der Wohnung habe man ärztliche Behandlungsunterlagen gefunden, die auf eine Angststörung und Depressionen hindeuteten. Der Amokläufer hat ein „Manifest“ zu seinen Taten verfasst und sie wohl schon seit einem Jahr geplant.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
München

Für den Innenminister waren es „Explosionen von Gewalt“, die in München zum Tod von neun unschuldigen Menschen führten. Die Bluttat eines jungen Amokläufers schockt Deutschland. Eine Verbindung zum islamistischen Terrorismus sehen die Ermittler nicht.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr