Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Ermittler prüfen Bekennerschreiben zu Dresdner Anschlägen
Extra Ermittler prüfen Bekennerschreiben zu Dresdner Anschlägen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 28.09.2016
Anzeige
Dresden

Nach den Sprengstoffanschlägen in Dresden ist im Internet ein Bekennerschreiben aufgetaucht. Identität und Echtheit werden geprüft. Das Schreiben war auf „linksunten.indymedia.org“ veröffentlicht und später wieder entfernt worden. „Es ist unklar, ob es echt ist und von wem es stammt“, heißt es von der Generalstaatsanwaltschaft. Vorgestern waren zwei Sprengsätze vor der Tür einer Moschee und auf der Terrasse des Kongresszentrums in Dresden explodiert. Menschen wurden nicht verletzt.

dpa

Mehr zum Thema

Kurz vor der Einheitsfeier in Dresden haben zwei Anschläge in der sächsischen Stadt Befürchtungen vor rechtsextremen Übergriffen geschürt.

27.09.2016

Nach den Anschlägen in Dresden liegt nach Angaben des sächsischen Innenministers Markus Ulbig ein Bekennerschreiben vor. Die Echtheit werde noch geprüft, sagte Ulbig im ZDF-„Morgenmagazin“.

28.09.2016

Nach den Anschlägen in Dresden liegt nach Angaben des sächsischen Innenministers Markus Ulbig ein Bekennerschreiben vor. Die Echtheit werde noch geprüft, sagte Ulbig im ZDF-„Morgenmagazin“.

28.09.2016
Anzeige