Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Ermittlungen nach Machetenangriff auf Polizistinnen in Belgien

Brüssel Ermittlungen nach Machetenangriff auf Polizistinnen in Belgien

Nach dem Machetenangriff auf zwei Polizistinnen in Belgien prüfen Ermittler einen möglichen islamistischen Hintergrund.

Brüssel. Nach dem Machetenangriff auf zwei Polizistinnen in Belgien prüfen Ermittler einen möglichen islamistischen Hintergrund. Der belgische Premier Charles Michel schloss am Abend ein terroristisches Motiv des Täters nicht aus. Ein Mann hatte wenige Stunden zuvor in Charleroi zwei Polizistinnen auf offener Straße mit einer Machete angegriffen und eine von ihnen schwer verletzt. Ein Polizist erschoss den Mann. Der Angreifer habe „Allahu Akbar“ gerufen, teilte die Polizei auf Twitter mit. Belgien ist seit längerem im Visier islamistischer Terroristen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Würzburg/Ansbach

Noch sind die Hintergründe der Anschläge von Würzburg und Ansbach nicht restlos ermittelt. Eine Spur soll nach Saudi-Arabien führen. Neue Informationen gibt es zum Ansbacher Selbstmordattentäter.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr