Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Ermittlungen nach Sprengstoffanschlägen in Dresden

Dresden Ermittlungen nach Sprengstoffanschlägen in Dresden

Nach den Anschlägen von Dresden hat das für Extremismus zuständige Operative Abwehrzentrum des Landes die Ermittlungen übernommen.

Dresden. Nach den Anschlägen von Dresden hat das für Extremismus zuständige Operative Abwehrzentrum des Landes die Ermittlungen übernommen. Das sagte Sachsens Innenminister Markus Ulbig in der sächsischen Hauptstadt. Der Anschlag sei „feige“ und müsse „ganz klar als solcher benannt werden“. Es werde in allen Richtungen ermittelt. Ein Bekennerschreiben gibt es bislang nicht. An der Tür einer Moschee der Türkisch-Islamischen Gemeinde und am Kongresszentrum in Dresden waren gestern Abend Sprengsätze explodiert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Arbeitgeberpräsident besorgt

Der zunehmende Fremdenhass schadet dem Standort Ostdeutschland. Das sagen nicht nur Wirtschaftsvertreter, sondern auch die Bundesregierung. Neue Zahlen zeigen keine Besserung.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr