Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Ermordeter russischer Botschafter nach Moskau überführt
Extra Ermordeter russischer Botschafter nach Moskau überführt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 20.12.2016
Moskau

Ein Flugzeug mit dem Leichnam des ermordeten russischen Botschafters in Ankara, Andrej Karlow, ist am Abend in Moskau eingetroffen. Das meldete die Agentur Interfax. Am Flughafen Wnukowo warteten der russische Außenminister Sergej Lawrow und sein türkischer Kollege Mevlüt Cavusoglu auf den Sonderflug. Ein türkischer Polizist in Zivil hatte Karlow am Vorabend bei einer Ausstellungseröffnung in Ankara erschossen. Der Attentäter wollte damit gegen den russischen Militäreinsatz in Syrien protestieren.

dpa

Mehr zum Thema

Das Attentat auf Russlands Türkei-Botschafter soll die bilateralen Beziehungen nicht trüben. Moskau und Ankara trauern gemeinsam. Doch in Russland ist auch Kritik zu hören. Hält die neue Harmonie?

20.12.2016

Ein erschossener Botschafter - das wäre sonst Anlass für Verwerfungen, Sanktionen, vielleicht sogar Krieg. Doch Russland und die Türkei reagieren diesmal anders. Sie wollen ihre Machtstellung in Syrien sichern.

19.12.2016

Terroranschläge sind in der Türkei fast schon traurige Routine. Die Ermordung eines Botschafters ist aber ein Novum - erst recht, wenn der Attentäter Polizist ist. Wer dahinter steckt? Nur 90 Minuten dauert es, bis ein erster Verdacht gestreut wird.

20.12.2016