Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Erste Flutwelle nach Beben an Küste Nordjapans gesichtet

Tokio Erste Flutwelle nach Beben an Küste Nordjapans gesichtet

Nach dem erneuten schweren Erdbeben im japanischen Fukushima ist eine erste Flutwelle vor der Küste gesichtet worden. Das berichtete der TV-Sender NHK. Die Welle habe eine Höhe von 60 Zentimetern.

Tokio. Nach dem erneuten schweren Erdbeben im japanischen Fukushima ist eine erste Flutwelle vor der Küste gesichtet worden. Das berichtete der TV-Sender NHK. Die Welle habe eine Höhe von 60 Zentimetern. Nach dem Beben der Stärke 7,3 war eine Warnung vor einem Tsunami ausgeben worden. Die Region im Nordosten des Landes war im März 2011 von einem schweren Erdbeben und einem Tsunami heimgesucht worden. Dabei starben mehr als 18 000 Menschen. Im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi war es zu einem Gau gekommen. Diesmal habe es keine neuen Schäden in der Atomruine gegeben, hieß es.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Keine großen Schäden
Der rot markierte Erdbeben-Ausschlag auf einem Seismographen-Ausdruck. Ein schweres Beben hat Japan erschüttert.

Vor fünfeinhalb Jahren rissen ein schweres Erdbeben und ein gewaltiger Tsunami Tausende Japaner in den Tod. Im Atomkraftwerk Fukushima kam es zum Gau. Nun wurde dieselbe Region erneut von einem Beben heimgesucht. Die Einwohner kamen aber glimpflich davon.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr