Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Familie Al-Bakrs kündigt Strafanzeige an
Extra Familie Al-Bakrs kündigt Strafanzeige an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 21.10.2016
Anzeige
Leipzig

Die Familie des toten Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr will nach Medienberichten gegen Beamte der sächsischen Justiz Strafanzeige wegen fahrlässiger Tötung erstatten. Dies habe der deutsche Anwalt der Familie bestätigt, berichten „Süddeutsche Zeitung“, NDR und WDR. Der mutmaßliche Terrorist hatte sich in der vergangenen Woche in seiner Zelle in der Untersuchungshaft in Leipzig erhängt. Hinterher hatte es Kritik an den Bediensteten der Justizvollzugsanstalt Leipzig gegeben.

dpa

Mehr zum Thema

Vier unabhängige Experten sollen im Auftrag Sachsens Fehler bei der Fahndung nach dem Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr untersuchen. Auch die Umstände seines späteren Suizids sollen sie prüfen.

17.10.2016

Nach dem Suizid des terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr ist sein mutmaßlicher Komplize Chalil A. zum Bundesgerichtshof nach Karlsruhe gebracht worden.

18.10.2016

Der Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr hat nach „Spiegel“-Informationen schon Wochen vor der Festnahme und seinem späteren Suizid in Leipzig mit Sprengstoff experimentiert.

21.10.2016
Anzeige