Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Festnahme: Korruptionsvorwürfe gegen russischen Minister
Extra Festnahme: Korruptionsvorwürfe gegen russischen Minister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 15.11.2016
Anzeige
Moskau

Wegen des Verdachts auf Erpressung und Annahme von zwei Millionen US-Dollar Schmiergeld ist Russlands Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew in Moskau festgenommen worden. Uljukajew habe das Bestechungsgeld im Zusammenhang mit einer Konzernübernahme erhalten, teilte das Ermittlungskomitee mit. Die Behörde ist direkt Präsident Wladimir Putin unterstellt. Uljukajew bestreitet die Vorwürfe und sprach von einer „Provokation“. Regierungschef Dmitri Medwedew forderte eine lückenlose Aufklärung. Er sprach auch mit Putin über den Fall.

dpa

Mehr zum Thema

Bei erneuten Protesten gegen den künftigen US-Präsidenten Donald Trump in Portland ist ein Mann angeschossen und schwer verletzt worden.

12.11.2016

Die Vorwürfe sind beispiellos und wiegen schwer. Zwei Millionen US-Dollar Bestechungsgeld soll Russlands Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew erpresst haben. Hintergrund ist ein dubioser Aktiendeal.

16.11.2016

Russlands Ministerpräsident Dmitri Medwedew verlangt eine lückenlose Aufklärung der Korruptionsvorwürfe gegen den festgenommenen Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew.

15.11.2016
Anzeige