Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Frau angezündet - lebenslange Haft für Ehemann

Lüneburg Frau angezündet - lebenslange Haft für Ehemann

Zu lebenslanger Haft hat das Landgericht Lüneburg einen 36-Jährigen verurteilt, der seine Frau angezündet und tödlich verletzt hat. Sie starb nach zweiwöchigem Todeskampf.

Lüneburg. Zu lebenslanger Haft hat das Landgericht Lüneburg einen 36-Jährigen verurteilt, der seine Frau angezündet und tödlich verletzt hat. Sie starb nach zweiwöchigem Todeskampf. Außerdem stellte das Gericht - wie von der Staatsanwaltschaft gefordert - die besondere Schwere der Schuld fest. Eine Freilassung schon nach 15 Jahren ist damit nur im Ausnahmefall möglich. Zu der Tat kam es Ende 2015. Laut Staatsanwaltschaft wollte der Mann sich eine zweite Frau aus dem Irak holen, damit sei die Ehefrau nicht einverstanden gewesen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bonn

Abschied von Niklas: In einem Trauergottesdienst erinnern Hunderte an den 17 Jahre alten Schüler, der in Bad Godesberg zu Tode geprügelt wurde. Ein Rapper würdigt ihn auf seine Art.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr