Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Frau vor U-Bahn gestoßen - Beschuldigter kommt vor Gericht

Berlin Frau vor U-Bahn gestoßen - Beschuldigter kommt vor Gericht

Nach der tödlichen Attacke gegen eine 20 Jahre alte Frau in einer Berliner U-Bahnstation muss sich der mutmaßliche Täter von heute an vor dem Landgericht verantworten.

Berlin. Nach der tödlichen Attacke gegen eine 20 Jahre alte Frau in einer Berliner U-Bahnstation muss sich der mutmaßliche Täter von heute an vor dem Landgericht verantworten. Der 29-Jährige soll die ihm unbekannte Frau im Januar 2016 unvermittelt mit Wucht vor einen einfahrenden Zug gestoßen haben. Das Opfer wurde überrollt und getötet. Die Staatsanwaltschaft geht von Mord aus. Der offenbar psychisch kranke Mann wurde auf dem Bahnhof gefasst. Die Staatsanwaltschaft strebt seine dauerhafte Unterbringung in der Gerichtspsychiatrie an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neubrandenburg
Einsatzkräfte des Munitionsbergungsdienstes sichern am 25.02.2016 in Woldegk Chemikalien. Das Chemie-Arsenal war durch Zufall aufgeflogen.

In seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Woldegk (Mecklenburgische Seenplatte) waren im Februar mehr als 160 Kilogramm Chemikalien sowie Waffen beschlagnahmt worden, darunter vier Kilogramm einer sehr explosiven Sprengstoffmischung.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr

Beilage ZUKUNFT durch ERFOLG

Sie interessieren sich für starke Unternehmen in unserer Region und Wirtschaftsberichte. Dann lesen Sie hier mehr. mehr