Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Fünf Festnahmen nach Messerattacke in Marseille
Extra Fünf Festnahmen nach Messerattacke in Marseille
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:32 03.10.2017
Anzeige
Paris

Im Zusammenhang mit der tödlichen Messerattacke in Marseille sind fünf Verdächtige festgenommen worden. Die Ermittler nahmen sie wegen der möglichen Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung in Gewahrsam, wie die Deutsche Presse-Agentur aus informierten Kreisen erfuhr. Es gab außerdem mehrere Durchsuchungen - Medienberichten zufolge in Marseille. Ein 29-jähriger Tunesier hatte am Sonntag vor einem Bahnhof zwei Cousinen erstochen. Wie Zeugen sagen, habe er dabei auf Arabisch „Gott ist groß“ gerufen. 

dpa

Mehr zum Thema

Panik am Bahnhof Saint-Charles in Marseille: Ein Bewaffneter greift Passanten an. Er tötet zwei Frauen, bevor Soldaten ihn stoppen. Die Behörden halten einen Anschlag für möglich.

01.10.2017

Im Fall einer tödlichen Messer-Attacke am Bahnhof von Marseille gehen Ermittler einem Terrorverdacht nach. Der Angreifer tötete zwei Frauen, bevor er von Soldaten erschossen wurde.

01.10.2017

Nach einer tödlichen Messer-Attacke am wichtigsten Bahnhof von Marseille untersuchen Ermittler, ob es sich um einen Terroranschlag handelte.

01.10.2017
Anzeige