Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
G20-Gipfel: Hamburg schickt Berliner Polizisten heim

Berlin G20-Gipfel: Hamburg schickt Berliner Polizisten heim

Wegen skandalösen Benehmens sind mehr als 220 Berliner Polizisten, die zum bevorstehenden G20-Gipfel in Hamburg waren, zurückgeschickt worden.

Berlin. Wegen skandalösen Benehmens sind mehr als 220 Berliner Polizisten, die zum bevorstehenden G20-Gipfel in Hamburg waren, zurückgeschickt worden. In der Unterkunft auf einem Kasernengelände in Bad Segeberg habe eine kleine Gruppe ein „unangemessenes und inakzeptables Verhalten“ gezeigt, teilte ein Sprecher der Hamburger Polizei mit. Die Beamten sollen exzessiv gefeiert und sich total daneben benommen haben: Ein Polizist und eine Polizistin sollen auf dem Gelände öffentlich Geschlechtsverkehr gehabt haben, eine Polizistin soll im Bademantel mit einer Dienstwaffe hantiert haben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Konsequenzen noch offen
Hier wurde heftig und deftig gefeiert: Das Gelände einer ehemaligen Kaserne in Bad Segeberg.

Nach der wilden Feier von Berliner Polizisten in Hamburg gehen die Meinungen über ihr Verhalten auseinander. Ob die Heimkehrer mit Konsequenzen zu rechnen haben, ist noch unklar. Ermittlungen laufen.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr