Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Gießener Hells-Angels-Chef beigesetzt

Gießen Gießener Hells-Angels-Chef beigesetzt

Begleitet von Angehörigen und zahlreichen Rockern ist der erschossene Gießener Hells-Angels-Chef beigesetzt worden.

Gießen. Begleitet von Angehörigen und zahlreichen Rockern ist der erschossene Gießener Hells-Angels-Chef beigesetzt worden. Rund 1000 Menschen kamen nach Angaben der Polizei zu der Beisetzung auf einem Gießener Friedhof. Aygün Mucuk wurde dort auf einem muslimischen Gräberfeld bestattet, fünf Tage nach den tödlichen Schüssen auf ihn. Ein Großaufgebot der Polizei war rund um den Friedhof im Einsatz, zu Zwischenfällen kam es aber nicht. Wer den Hells-Angels-Chef erschossen hat und warum, ist weiter unklar. „Wir haben noch keinen Verdächtigen ermittelt“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Parteitag abgesagt

Üble Beschimpfungen muss er seit Jahren ertragen. Jetzt ist für Bocholts SPD-Chef eine rote Linie überschritten.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr