Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Großfahndung nach Anschlag auf Londoner U-Bahn
Extra Großfahndung nach Anschlag auf Londoner U-Bahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 16.09.2017
Anzeige
London

Einen Tag nach dem Anschlag in einer U-Bahn in London sind die Täter noch auf der Flucht. Einzelheiten zu den Verdächtigen und der Bombe wollte Scotland Yard noch nicht bekanntgeben. Seit dem Morgen ist die betroffene U-Bahn-Station wieder geöffnet. Es gilt mittlerweile die höchste Terrorwarnstufe. Zur Sicherung wichtiger Einrichtungen sind nun auch Soldaten im Einsatz. Dem „Guardian“ zufolge wurden bereits Video-Aufzeichnungen ausgewertet, auf denen zu sehen ist, wie ein Mann mit dem Sprengsatz in die U-Bahn steigt.

dpa

Mehr zum Thema

Mitten im Berufsverkehr explodiert in einer Londoner U-Bahn eine Bombe. Flammen schießen durch den Waggon und versengen Fahrgäste. Wieder einmal will es die IS-Terrormiliz gewesen sein.

15.09.2017

Die britische Premierministerin Theresa May hat nach einem Treffen des nationalen Krisenstabs angekündigt, den oder die Täter der Bombenexplosion in einer Londoner U-Bahn zur Rechenschaft zu ziehen.

15.09.2017

Nach dem Anschlag auf die Londoner U-Bahn gilt jetzt die höchste Terrorwarnstufe in Großbritannien. Das sagte Premierministerin Theresa May der BBC.

15.09.2017
Anzeige