Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Grüne verlangen Akteneinsicht im Fall Amri
Extra Grüne verlangen Akteneinsicht im Fall Amri
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:02 18.02.2017
Anzeige
Berlin

Die Grünen haben im Fall Anis Amri Einsicht in die Unterlagen der Nachrichtendienste und Sicherheitsbehörden verlangt. Eine Aufarbeitung ohne Kenntnis der einschlägigen Akten sei „nicht zielführend“, heißt es in einem Brief der Parlamentarischen Geschäftsführerin Britta Haßelmann unter anderem an das Bundeskanzleramt. Der Bundestag als Gesetzgeber könne über die Reformvorschläge der Regierung zur inneren Sicherheit ohne umfassende Aufklärung nicht verantwortlich bewerten und zu einer Entscheidung kommen.

dpa

Mehr zum Thema

Fast zwei Monate nach dem Terroranschlag von Anis Amri stockt nach Ansicht der Opposition die Aufklärung. Die Grünen beklagen ein „Länder-Bund-Pingpong“ in der Schuldfrage - und sehen einen Untersuchungsausschuss näherrücken.

13.02.2017

Der Fall des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri beschäftigt heute den Bundestags-Innenausschuss in einer Sondersitzung.

13.02.2017

Der Grünen-Innenpolitiker Konstantin von Notz dringt auf mehr Klarheit über die Rolle des Verfassungsschutzes im Fall des Attentäters Anis Amri.

13.02.2017
Anzeige