Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Haft für Feuerwehrmann nach Brandanschlag auf Flüchtlingsunterkunft
Extra Haft für Feuerwehrmann nach Brandanschlag auf Flüchtlingsunterkunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 12.09.2016
Anzeige
Hagen

Wegen eines Brandanschlages auf ein von syrischen Flüchtlingen bewohntes Haus im nordrhein-westfälischen Altena hat das Landgericht Hagen einen Feuerwehrmann zu sechs Jahren Haft verurteilt. Gegen einen Freund des 26-Jährigen verhängte das Gericht fünf Jahre Haft. Beide Männer hatten gestanden, den Brand im Oktober 2015 auf dem Dachboden des Hauses gelegt zu haben. Die Richter legten den Angeklagten schwere Brandstiftung zur Last, nicht versuchter Mord. Es sei nicht feststellbar, dass die Angeklagten den Tod der Flüchtlinge zumindest in Kauf genommen hätten.

dpa

Mehr zum Thema

Zwei Männer rasen in Sportwagen über den Berliner Kudamm. Bis einer von ihnen mit Tempo 160 den Tod eines Unbeteiligten verursacht, wie es die Anklage sieht. Die Fahrer sind nun wegen Mordes vor Gericht - in Deutschland ein Novum.

08.09.2016

Im Prozess um eine angebliche Vergewaltigung in einem Schwimmbad will das Amtsgericht Norderstedt in Schleswig-Holstein heute das Urteil verkünden.

09.09.2016

Berlin (dpa) – Rund 15 Monate nach der Entdeckung einer Frauenleiche am Spree-Ufer hat das Berliner Landgericht einen 39-Jährigen wegen Totschlags zu sieben Jahren Haft verurteilt.

12.09.2016
Anzeige