Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Haftbefehl gegen Usbeken nach Terroranschlag in Stockholm
Extra Haftbefehl gegen Usbeken nach Terroranschlag in Stockholm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 11.04.2017
Anzeige
Stockholm

Nach dem Terroranschlag in Stockholm ist Haftbefehl gegen den festgenommenen Usbeken ergangen. Das berichtete der schwedische Fernsehsender SVT. Zuvor hatte Rachmat Akilow die Tat vor dem Haftrichter gestanden. Ihm werden Terrorismus und Mord vorgeworfen. Der 39-Jährige hatte demnach am Freitag einen Lastwagen in einer großen Einkaufsstraße erst in eine Menschenmenge und dann in ein Kaufhaus gesteuert. Bei dem Anschlag waren vier Menschen getötet und 15 verletzt worden. Nach Angaben der Ermittler hegt der Usbeke Sympathien für extremistische Organisationen wie den IS.

dpa

Mehr zum Thema

Ein Lastwagen rast in Stockholm in eine Menschenmenge und anschließend in ein Kaufhaus. Mehrere Menschen werden getötet. Vieles spricht für einen Terroranschlag.

07.04.2017
Panorama Anschlag auf der Einkaufsmeile - Stockholm im Schockzustand

Angst und Entsetzen in Stockholm: Ein Lastwagen rast mitten in eine belebte Einkaufsstraße. Mehrere Menschen sind tot, etliche verletzt. „Alles deutet auf eine Terrortat hin“, sagt Schwedens Regierungschef.

07.04.2017

Mitten in Stockholm trotzen Tausende dem Terror. Nach dem Lkw-Anschlag hat die Polizei inzwischen zwei Verdächtige festgenommen. Einer von ihnen sollte abgeschoben werden.

09.04.2017
Anzeige