Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Handgemalte IS-Flagge nach Attacke in Regionalzug entdeckt
Extra Handgemalte IS-Flagge nach Attacke in Regionalzug entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:52 19.07.2016
Anzeige
Würzburg

Nach der Axt- und Messerattacke in einem Regionalzug bei Würzburg verdichten sich die Hinweise auf einen islamistischen Hintergrund. Im Zimmer des Flüchtlings sei eine „handgemalte IS-Flagge“ gefunden worden, teilte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann am Morgen im ZDF-„Morgenmagazin“ mit. In der Nacht hatte Herrmann mitgeteilt, dass der 17-Jährige laut einer Zeugenaussage kurz vor seiner Erschießung durch die Polizei einen „islamischen Ausruf“ gemacht haben soll.

dpa

Mehr zum Thema

Nach dem verheerenden Brand in einem Pferdestall in Grevesmühlen im April 2014, bei dem vier Pferde starben, gab es gestern die Verhandlung gegen einen Tatverdächtigen vor dem Wismarer Amtsgericht

15.07.2016

Wieder sind in den USA Polizisten offenbar gezielt erschossen worden - diesmal in Louisiana. Vermutlich wurden sie in einen Hinterhalt gelockt. Die Polizei sucht noch nach möglichen Komplizen.

18.07.2016

Während der Tat soll er mehrmals „Allahu akbar“ gerufen haben: In einem Regionalzug nahe Würzburg geht ein 17-Jähriger mit Axt und Messer auf Mitreisende los und verletzt mehrere schwer. In einem Video bezeichnet er sich als Kämpfer der Terrormiliz IS.

20.07.2016
Anzeige