Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
„Herz Italiens verwüstet“ - Tausende Obdachlose nach Erdbeben

„Herz Italiens verwüstet“ - Tausende Obdachlose nach Erdbeben

Rom (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in Mittelitalien haben Tausende Menschen die Nächte in Zelten, Notunterkünften oder im Auto verbracht.

Rom (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in Mittelitalien haben Tausende Menschen die Nächte in Zelten, Notunterkünften oder im Auto verbracht. Mehr als 15 000 Menschen sind in den Unterkünften des Zivilschutzes versorgt worden. Die Zahl der Obdachlosen wird von den Behörden aber weit höher geschätzt. Heftige Nachbeben in der sowieso schon hart getroffenen Region verunsichern die Menschen weiter. Auch in Rom wurden mögliche Schäden untersucht. Das Erdbeben habe „das Herz“ Italiens verwüstet, sagte Premierminister Matteo Renzi. Das Beben der Stärke 6,5 hatte gestern historische Ortschaften zerstört.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ausmaß der Schäden unklar

Strömender Regen, Dunkelheit und etliche weitere Erdstöße: Die Nacht war für die betroffenen Menschen in Italien voller Angst und Schrecken. Es bleibt aber auch Hoffnung.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr