Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Hingerichteter in China nach 21 Jahren freigesprochen

Peking Hingerichteter in China nach 21 Jahren freigesprochen

Zwei Jahrzehnte nach seiner Hinrichtung hat das Oberste Gericht Chinas das Todesurteil gegen einen 21-jährigen Arbeiter aufgehoben.

Peking. Zwei Jahrzehnte nach seiner Hinrichtung hat das Oberste Gericht Chinas das Todesurteil gegen einen 21-jährigen Arbeiter aufgehoben. Nie Shubin war 1995 fälschlicherweise Vergewaltigung und Mord vorgeworfen worden. Erst elf Jahre, nachdem ein anderer Mann die Tat gestanden hatte, stellte das höchste Gericht in Peking fest, dass der Hingerichtete unschuldig war. Der Fall hatte heftige Diskussionen über Fehlurteile und die massive Anwendung der Todesstrafe in China ausgelöst.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwerin
Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU).

Voraussetzung für die Begnadigung ist, dass sich die Betreffenden während der Haftzeit nichts zu Schulden haben kommen lassen und bis zum Anfang des neuen Jahres sowieso entlassen worden wären.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr