Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Im Mordfall Johanna Erfolg dank Bürgern und neuer Technik
Extra Im Mordfall Johanna Erfolg dank Bürgern und neuer Technik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 26.10.2017
Gießen

Aufmerksamen Passanten und besserer Technik zum Vergleich von Fingerabdrücken ist zu verdanken, dass ein Tatverdächtiger 18 Jahre nach dem Mord an der achtjährigen Johanna festgenommen werden konnte. Der 41-Jährige sitzt wegen Mordes und besonders schwerer sexueller Nötigung in Haft. Er soll das Mädchen 1999 in den Kofferraum seines Autos gezerrt und gefesselt haben. Laut Staatsanwaltschaft hat der Mann gestanden, dass er sich sexuell an dem Kind vergangen und es dann getötet hat.

dpa

Mehr zum Thema

Ein Angreifer in München verletzt mehrere Menschen mit einem Messer - völlig wahllos. Ein Tatverdächtiger wird festgenommen. Ist er psychisch krank?

21.10.2017

Malta ist vielen nur als schöne Urlaubsinsel bekannt. Ein Journalisten-Mord rüttelt die Gesellschaft nun auf. Denn Korruption und mafiöse Geschäfte rücken das EU-Land schon lange in ein schlechtes Licht. Für die Regierung wird der Fall gefährlich.

22.10.2017

Mit Plakaten fahndet die Kripo im Nordwesten nach einer Kleptomanin

26.10.2017