Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Jahrelange Jugendstrafen nach Anschlag auf Essener Sikh-Tempel

Essen Jahrelange Jugendstrafen nach Anschlag auf Essener Sikh-Tempel

Wegen eines Bombenanschlags auf einen Tempel der Sikh-Religion in Essen sind drei Jugendliche verurteilt worden.

Essen. Wegen eines Bombenanschlags auf einen Tempel der Sikh-Religion in Essen sind drei Jugendliche verurteilt worden. Motiv der Tat vor knapp einem Jahr sei Hass auf andere Religionen gewesen, stellten die Richter fest. Sie verurteilten die 17 Jährigen zu Jugendstrafen zwischen sechs und sieben Jahren. Ein Gerichtssprecher sagte, die drei hätten „intensiven Kontakt in die salafistische Szene“ gehabt. Sie hätten sich über Monate und Jahre hinweg radikalisiert. Für einen unmittelbaren Kontakt zur Terrorgruppe Islamischer Staat haben sich aber keine Anhaltspunkte ergeben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
«Gesicht» der Bankenkrise
Die mögliche Höchststrafe für Funke sind drei Jahre Gefängnis. Foto. PEter Kneffel/Archiv

Die Folgen der letzten weltweiten Finanzkrise sind auch in Europa immer noch nicht überwunden. In München steht nun der Banker vor Gericht, der in Deutschland als Gesicht der Krise galt. Ex-HRE-Chef Funke sieht sich als Opfer der Umstände.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr